07. Juni – 09. Juni Werkstattverfahren

Der kulturelle Ankerpunkt “Stadtsalon Safari” in Wittenberge veranstaltet im Juni 2022 ein Netzwerktreffen und Werkstattgespräch mit regionalen und internationalen Künstler*innen in Wittenberge.

Ziel des Treffens ist es, einen produktiven Austausch zwischen regionalen und Internationalen Künstler*innen anzustoßen. Das Treffen findet in Wittenberge statt und wird verschiedene Aspekte aus dem Themenfeld “Kunst, Kultur, Stadtentwicklung” behandeln.

Themen des Werkstattverfahrens sind u.a.:

  • temporäre Interventionen: Gesprächsschwerpunkt wie die Innenstadt von Wittenberge mit Kunst belebt werden kann
  • Luxus der Leere: Wie Leerstand und Brachen die Kreativität fördern und Kunst ermöglichen
  • Direkte künstlerische Aktionen und nachhaltige kulturelle Entwicklung
  • Künstlerstadt Wittenberge? Mehr Kunst, Kunstresidenzen und andere Wege aus der kulturellen Langeweile

Das Werkstatt-Treffen findet mit ausgewählten Künstler*innen statt, die einen Schwerpunkt auf Kunst im öffentlichen Raum setzen. Das Treffen versteht sich als Ideen-Werkstatt und Impulsgeber für kulturelle Aktionen, die für reale Kunstprojekte in Wittenberge aufgegriffen werden können.

Kulturelle Ankerpunkte

Die kulturellen Ankerpunkte in der Prignitz sind ein Kooperationsprojekt der Lotte Lehmann Akademie (Perleberg) und der Elblandfestspiele (Wittenberge) mit den Kulturvereinen Kulturkombinat (Perleberg) und Stadtsalon Safari (Wittenberge).

Ziel des mit Landesmitteln geförderten Projekts ist es, die regionale Kultur zu stärken und in der Region zu halten. Darüber hinaus sollen die regionalen Künstler mit mehr Arbeits- und Auftrittsmöglichkeiten in der Region unterstützt werden. In diesem Sinne betreiben die Projektpartner Netzwerkarbeit, die alle kulturellen Akteure in der Region in produktiven Austausch bringen soll.

Förderer & Unterstützer

 Gefördert mit Mitteln des Ministeriums für Wissenschaft,
Forschung und Kultur des Landes Brandenburg

X